Kaffeeklatsch auf dem Gimbacher Hof

Näheres in unseren Terminkalender.

LKA warnt vor gefälschten Impfausweisen

Lt. Höchster Kreisblatt vom 17.04.2021 warnt das Hessische Landeskriminal-amt (LKA) vor gefälschten Corona-Impfausweisen, die im Internet angeboten werden. Aufgrund der großen Nachfrage in Deutschland verlangen dubiose Händler hierfür 150,00 €. Näheres finden Sie im ARD-Politikmagazin Report Mainz, das neben anderen Medien hierüber berichtete.

Warnung vor Android-Malware

Sicherheitsexperten haben aktuell eine Android-Schadsoftware entdeckt, die in der Lage ist, sich über automatisch generierte Whatsapp-Nachrichten zu verbreiten. Es wird zu höchster Vorsicht geraten! Näheres kann man unter Android-Malware+Whatsapp googeln.

Die Polizei warnt Handy-Nutzer

Gefährliche Betrugsmasche: „Ihr Paket ist da“!

Betrüger versuchen durch das Versenden gefälschter Paketbenachrichtigungen mit einem Bestätigungslink, Schadsoftware auf Handys zu spielen, um damit persönliche Daten der Nutzer abzugreifen. Nicht nur in Mittel- und Osthessen, auch deutschlandweit, sorgt diese üble Betrugsmasche für Schlagzeilen.

Nachdem es in letzter Zeit vermehrt zu derartigen sog. „Smishing-Fällen“ kam, warnt die Polizei die Handy-Nutzer auf keinen Fall, solche „gefährlichen Links“ anzuklicken. Wir empfehlen: Seien Sie vorsichtig und wachsam. Bleiben Sie gesund.

Vorsicht vor falschen "Apothekern"

Wie das Höchster Kreisblatt am 26. 03. 2021 berichtet, treten Trickbetrüger mit einer neuen Masche als "falsche Apotheker" auf, um ältere Mitmenschen um ihr Geld zu betrügen. Bitte seien Sie vorsichtig und wachsam. Im Zweifel rufen Sie die Polizei!.

Die Polizei warnt vor neuer Masche der Trickbetrüger

Die neue Masche, mit der Trickbetrüger alte Menschen um ihre Ersparnisse bringen, ist in Coronazeiten eine Perversion des Enkeltricks. Wir möchten Sie hiermit erneut auf die Gefahr aufmerksam machen. Nicht immer gelingt es den Opfern die perfide Betrugsmasche zu durchschauen und die Polizei zu benachrichtigen; wie in dem Fall, den das Höchster Kreisblatt am 10. 12. 2020 veröffentlichte. Seien Sie wachsam.

Ganz aktuell warnt die Polizei Betrugsmasche mit Corona-Impfstoff.  Vorsicht vor Betrügern, die sich unangemeldet  und  ohne Terminabsprache als "Mobiles Impfteam“ ausgeben. 

Die gute Nachricht ist: Die Berliner Polizei ist einer in ganz Deutschland operierenden Trickbetrügerbande auf die Spur gekommen, die sich als Polizisten und Staatsanwälte ausgaben, um an das Geld und die Wertsachen der Senioren zu gelangen. Zwei der Täter konnten gefasst werden. Lassen Sie niemals Geld oder Wertsachen von Fremden in Ihrer Wohnung oder vor der Haustüre abholen.

Was Impfwillige wissen sollten!

Impfwillige müssen sich zur Vereinbarung eines persönlichen Impftermins entsprechend ihren Priorisierungsstufen registrieren lassen! Die Anmeldung/Registrierung erfolgt telefonisch über die Hotline 116 117 oder  0611 505 92 888.    Oder online im Internet über den Link: https://impfterminservice.hessen.de/

Hier erfahren Sie Einzelheiten, was Sie zur Schutzimpfung wissen müssen! Lassen Sie sich impfen!.

 

Zur Warnung der Polizei Mitte Dezember vor Betrügern wiederholen wir: Corona-Impfstoff gibt es nicht am Telefon! Das Impfangebot kostet nichts! Ohne vorherige konkrete Terminabsprache klingelt kein „Mobiles Impfteam“ unaufgefordert an Ihrer Haustür. Im Zweifel verlangen Sie einen Ausweis. Aktuell berichtet das HK über neue Betrugsmaschen! Seien Sie stets wachsam!

 

 

 

Aktualisiert am 14. 06. 2021: Lorenz Barthelmes

Scroll to Top